Farben: Auro classic editio - alte Produkte neue erleben




AURO classic edition

Wir wagen einen Blick in die Vergangenheit und Zukunft alter Produkte aus dem Handwerk.
Die Produkte der AURO AG nutzen den enormen Reichtum an pflanzlichen Grundstoffen,
die im Verlauf der Evolution der Biosphäre entstanden sind.

AURO classic edition – Tradition beflügelt Innovation

AURO Naturfarben sind seit 30 Jahren Pionierprodukte einer nachhaltig umweltfreundlichen Alltagschemie. Konsequenter Einsatz erneuerbarer Grundstoffe, kompetente Forschung für technische Spitzenqualität und erfolgreiche Marktführung bei ökologischen Farben und Lacken haben AURO zur weltweit bekannten und geschätzten Marke gemacht.

Diese Erfolgsgeschichte beruht auch auf einer perfekten Balance zwischen verlässlicher Beständigkeit des Unternehmenskonzeptes einerseits und gezielter Förderung innovativer Produktentwicklungen andererseits. AURO hat sich nie auf seiner ökologischen Konsequenz ausgeruht, sondern immer wieder neue Wege beschritten – zum Beispiel mit der erfolgreichen Entwicklung und Vermarktung völlig lösemittelfreier Naturfarben.

Die Entwicklung der neuen Produktlinie "AURO classic edition" ist ein weiterer Ausdruck dieser Balance. Während auf der einen Seite die AURO-Produktentwicklung mit hochmodernen biogenen Bindemitteln in neue Bereiche technischer Leistung vorstößt, betonen die Produkte der classic edition die kräftigen und lebendigen Wurzeln des Unternehmens: die wertvollen und ausdrucksstarken pflanzlichen Grundstoffe.

Anders als die Monotonie erdölabhängiger Farben und Lacke, die letztlich auf einem einzigen – und noch dazu absehbar versiegenden – fossilen Rohstoff basieren, schöpft AURO aus einem Kosmos vielfältiger, immer wieder erneuerbarer Pflanzenstoffe. AURO nutzt und fördert damit die Diversität der lebendigen Biosphäre, deren stoffliche Dynamik ausschließlich auf Sonnenenergie beruht.

Jeder dieser wunderbaren Stoffe verfügt über markante Eigenschaften, eine ganz eigene Sinnlichkeit und eine interessante, erzählenswerte Geschichte. Pflanzliche Grundstoffe sind keine anonymen Chemikalien, sondern stoffliche Persönlichkeiten, die uns etwas zu sagen haben.

Die Produkte der AURO classic edition betonen diese Persönlichkeit jeweils eines herausragenden Grundstoffs, welcher den daraus hergestellten Farben, Imprägnierungen, Beizen und Polituren einen ganz individuellen Charakter verleiht. Auf diese Weise sind starke, unverwechselbare Produkte entstanden, die bei ihrer Anwendung in und am Haus unserer Wohnumwelt etwas von ihrer prägnanten Lebendigkeit mitteilen.

Lassen Sie sich vom einzigartigen Duft, dem geheimnisvollen Glanz, dem angenehmen Tasterlebnis und der harmonischen Farbwirkung dieser Produkte an die Wurzeln des Unternehmens AURO führen. Erleben Sie die lebendige Welt, die sich aus natürlichen Ur-Stoffen wie Leinöl, Dammarharz, Bienenwachs, Schellack oder Arvenöl gestalten läßt!
(Text: Auro)


Infos über die Inhaltstoffe der Classic-Edition: Broschüre Tradition mit Zukunft - Klassische Farbrohstoffe und ihre Geschichten

allgemeine Informationen zu Rohstoffen, die bei Auro-Produkten verwendet werden,
gibt es hier: Kleine Rohstoffkunde


TIP

Mehrfarbige Wände mit sauberen Kanten: So geht's
Ihre weißen Wände sind langweilig geworden und nun wünschen Sie sich einen Anstrich in aktuellen Trendfarben - am liebsten mehrfarbig, aber ohne unschöne, unsaubere Farbränder? Hier einige Tipps, wie Sie sogar auf Raufasertapeten eine perfekte Kante erhalten.
Ausstattung
Im Baumarkt gibt es alles für den Anstrich benötige Werkzeug und Zubehör. Dazu gehören: Pinsel, Farbroller und Abstreifgitter, Malerkrepp, Abdeckfolie, eventuell eine Leiter oder eine Teleskopstange für den Farbroller und natürlich die gewünschten Farben. Im Ratgeber von www.baumarkt.net finden Sie ausführliche Tipps für den Einkauf.
Vorbereitung
Zunächst müssen lose Altanstriche entfernt und die Wand gegebenenfalls mit Tiefengrund vorbehandelt werden. Außerdem muss sie trocken und staubfrei sein, damit die neue Farbe nicht direkt wieder abblättert. Nun Lampen abnehmen und Steckdosen abschrauben oder wie die Tür- und Fensterrahmen sowie Fußbodenleisten mit Malerkrepp abkleben, eine Folie auf dem Boden auslegen und diese mit ebenfalls mit Kreppband festkleben, damit sie nicht verrutscht.
Jetzt geht's los
Erst die Grundfarbe streichen und trocknen lassen. Danach müssen die Flächen, die farbig werden sollen, markiert werden. Das geht am besten mit Bleistift und einem großen Lineal oder einer Latte. Auf keinen Fall sollte man einen Filzstift benutzen, denn dessen Farbe wird später stets durchscheinen. Nicht zu fest aufdrücken! Danach wird die Fläche entlang der Markierung mit Kreppband direkt unter der Markierung abgeklebt und dieses fest angedrückt. Hochwertiges Klebeband liegt dabei dichter an der Wand und lässt nur sehr kleine Zwischenräume zur Wand frei. Ganz wichtig: Nun zunächst das Klebeband mit dem Untergrundfarbton hinterstreichen! Dieser fließt in die Zwischenräume, verschließt vorhandene, kleine Löcher, in die die zweite Farbe später nicht eindringen kann. Die Grundfarbe nun trocknen lassen. Wenn man die zweite Farbe anschließend aufträgt, erhält man eine perfekte, saubere Kante. Kräftige Farbtöne benötigen häufig einen zweiten Anstrich, um gut und einheitlich zu decken. Das Klebeband muss abgezogen werden, bevor die dunkle Farbe trocken ist. So franst sie nicht durch Filmbildung aus.

Und hier noch ein kleiner Tipp:
Mehrfarbige Wände mit sauberen Kanten: So geht's
Ihre weißen Wände sind langweilig geworden und nun wünschen Sie sich einen Anstrich in aktuellen Trendfarben - am liebsten mehrfarbig, aber ohne unschöne, unsaubere Farbränder? Hier einige Tipps, wie Sie sogar auf Raufasertapeten eine perfekte Kante erhalten.
Ausstattung
Im Baumarkt gibt es alles für den Anstrich benötige Werkzeug und Zubehör. Dazu gehören: Pinsel, Farbroller und Abstreifgitter, Malerkrepp, Abdeckfolie, eventuell eine Leiter oder eine Teleskopstange für den Farbroller und natürlich die gewünschten Farben. Im Ratgeber von <a href="http://www.baumarkt.net/">www.baumarkt.net</a> finden Sie ausführliche Tipps für den Einkauf.
Vorbereitung
Zunächst müssen lose Altanstriche entfernt und die Wand gegebenenfalls mit Tiefengrund vorbehandelt werden. Außerdem muss sie trocken und staubfrei sein, damit die neue Farbe nicht direkt wieder abblättert. Nun Lampen abnehmen und Steckdosen abschrauben oder wie die Tür- und Fensterrahmen sowie Fußbodenleisten mit Malerkrepp abkleben, eine Folie auf dem Boden auslegen und diese mit ebenfalls mit Kreppband festkleben, damit sie nicht verrutscht.
Jetzt geht's los
Erst die Grundfarbe streichen und trocknen lassen. Danach müssen die Flächen, die farbig werden sollen, markiert werden. Das geht am besten mit Bleistift und einem großen Lineal oder einer Latte. Auf keinen Fall sollte man einen Filzstift benutzen, denn dessen Farbe wird später stets durchscheinen. Nicht zu fest aufdrücken! Danach wird die Fläche entlang der Markierung mit Kreppband direkt unter der Markierung abgeklebt und dieses fest angedrückt. Hochwertiges Klebeband liegt dabei dichter an der Wand und lässt nur sehr kleine Zwischenräume zur Wand frei. Ganz wichtig: Nun zunächst das Klebeband mit dem Untergrundfarbton hinterstreichen! Dieser fließt in die Zwischenräume, verschließt vorhandene, kleine Löcher, in die die zweite Farbe später nicht eindringen kann. Die Grundfarbe nun trocknen lassen. Wenn man die zweite Farbe anschließend aufträgt, erhält man eine perfekte, saubere Kante. Kräftige Farbtöne benötigen häufig einen zweiten Anstrich, um gut und einheitlich zu decken. Das Klebeband muss abgezogen werden, bevor die dunkle Farbe trocken ist. So franst sie nicht durch Filmbildung aus.

 

Farben
Schelllack Klarlack glänzend Nr. 211
44,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Schelllack Klarlack samtmatt Nr. 213
44,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Pflanzenalkohol Nr. 219
16,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 16 (von insgesamt 28 Artikeln)